Mindest- und Arbeitszinssatz 2021 beträgt 1 %

Der gesetzliche Mindestzinssatz für die Verzinsung der Altersguthaben in der Beruflichen Vorsorge bleibt auch im Jahr 2021 bei 1 %.

Der Stiftungsrat der Pensionskasse Spital Netz Bern hat an seiner Sitzung vom 10. Dezember 2020 über den Arbeitszins 2021 entschieden, welcher bei 1 % liegt.

Über die effektive Verzinsung der Altersguthaben 2020 wird er aufgrund des Anlageergebnisses in der Sitzung von Januar 2021 entscheiden.

Neue Grenzbeträge Berufliche Vorsorge ab 01.01.2021

Der Bundesrat hat am 14.10.2020 die Grenzbeträge der obligatorischen beruflichen Vorsorge auf den 1. Januar 2021 angepasst. Dadurch werden bei der Pensionskasse Spital Netz Bern die untenstehenden Eckwerte angepasst:

  • Koordinationsabzug: 30 % des AHV-Lohnes, maximal CHF 28’680.– (2020: CHF 28’440.–).
  • Eintrittsschwelle/minimaler Jahreslohn: CHF 14’340.– (2020: CHF 14’220.–).

Ersatzwahl Arbeitnehmervertretung im Stiftungsrat

Aufgrund des Rücktritts der langjährigen Vizepräsidentin des Stiftungsrats, Frau Elisabeth Trafelet, fand im April 2020 die Ersatzwahl für ein neues Stiftungsratsmitglied statt.

Gewählt wurde Frau Verena Holzer. Sie trat am 1. Mai 2020 in die laufende Amtsperiode bis 30. Juni 2021 ein.

Frau Elisabeth Trafelet danken wir an dieser Stelle nochmals herzlich für ihr grosses Engagement für die Pensionskasse Spital Netz Bern.

Die neue Zusammensetzung des Stiftungsrates finden Sie hier.